O-Bike: Haben wir eine Leihrad-Plage?

O-Bike Leihrad

Am Donnerstag in der Luisenstraße: Das einzige O-Bike, das mir bisher aufgefallen war und seit einigen Tagen hier abgestellt war, hat jemand auf den Kopf gedreht. Halb München diskutiert über diese O-Bikes – die Medien berichten über die wild in der Gegend herumstehenden Leihräder eines kommerziellen Anbieters, und auf Facebook merkt man, dass viele Leute von dem neuen Anbieter genervt sind und das Modell unnötig finden.

Aber es gibt nicht nur die O-Bikes aus Singapur: In Wien fallen neuerdings auch gelbe Leihräder von Ofo aus Peking auf. Das österreichische Nachrichtenmagazin Profil betrachtet genauer, wie das System funktioniert: Frühlingsroller: Kritik an neuen Leihrad-Anbietern

Digitale Barrieren: Der Fluch der Datenbank

Symbolfoto mit Zaunwinde

Heute habe ich an anderer Stelle einen Blogartikel veröffentlicht. Darin geht es um eine Macke der Suchfunktion auf der Plattform Xing, um die schlechte Programmierung der Datenbank und wie die scheinbar unendliche Geschichte doch noch zu einem Ende kam:

Xing-Suche: Der Gender-Fluch der Datenbank ist aufgelöst

Da auch das passende Facebook-Vorschaubild eine gewisse Rolle spielt, habe ich zusätzlich zum dort eingefügten Xing-Screenshot noch ein Symbolfoto aufgenommen: Das Bild hier oben zeigt einen Zaun, der von einer blau und pink blühenden Zaunwinde überwuchert wird. Im echten Leben begrenzt er den Alten Nördlichen Friedhof in der Adalbertstraße.