Baden und Schwimmen (update)

Schwabinger Bach

Das Foto zeigt den Schwabinger Bach im Englischen Garten bei Sommerwetter vor rund einer Woche (Datum leider nicht gespeichert). Am Freitag war das Wasser eher bräunlich vom den Regenfällen davor im Oberland, und auch in der kommenden Woche bleibt es wechselhaft.

Die im letzten Artikel vorgestellte Aktion der Isar-Flussbad-Fans wurde verschoben – nicht wegen der Temperaturen, sondern weil der Pegel der Isar nach den Regenfällen der letzten Zeit noch zu hoch dafür war. Der zweite Versuch folgt dann in zwei Wochen am 17.7.

Derweil könnt ihr euch ja in die Diskussion einklinken, die unter dem vorigen Blogartikel entstanden ist. Vielleicht schwimmt ihr dann lieber Lutz‘ Seen-Challenge nach, anstatt für ein Flussbad in die Isar zu steigen …

Hier im Blog steht außerdem eine Radtour zum Oberföhringer Wehr an, um nach dem Juni-Hochwasser das Bild von der dortigen Kiesbank zu aktualisieren. Der Artikel über das Baden im Eisbach und in der Isar ist nämlich weiterhin der Renner, sogar an Tagen, an denen es den meisten in der Isar viel zu frisch wäre.

Den Tauben im Alten Friedhof leben ganz gut damit, dass es alle paar Tage regnet:

badende Tauben

Ein Gedanke zu „Baden und Schwimmen (update)

  1. Lutz Prauser

    Danke für die Erwähnung und Verlinkung.
    In der Tat gibt es in und um München herum enorm viele offizielle Seen und Weiher, leider viele bei gutem Wetter gesteckt voll.
    Und nicht alle sind sehr bequem zu erreichen.Schon klar, dass das dem Bequemlichkeitsbedürfnis mancher Stadtbewohner zuwider läuft, der erwartet, möglichst alles vor der Haustür zu haben.
    Trotzdem ist ein etwas abseits gelegenes Gewässer zumindest für richtiges Schwimmen eine Wohltat. Im Angesicht dieses Gewimmels lohnt sich die Hinfahrt aber unbedingt. :)

    Antworten

Ihr Kommentar zum Artikel: