Archiv der Kategorie: Josephsplatz

Einwohnerversammlung: Frischer Wind für den Josephsplatz

Am 25. Juni fand in der Turnhalle der Schwindschule die Einwohnerversammlung zur Neugestaltung des Josephsplatzes statt: Wie soll er nach Fertigstellung der Tiefgarage aussehen? Rund 100 Leute waren gekommen, darunter auch einige Interessierte, die nicht im Einzugsgebiet wohnen und deshalb nicht stimmberechtigt waren. Es wurde ein spannender Abend.

Im ersten Teil präsentierten sowohl mehrere Vertreter der Stadt München als auch die Freunde des Josephsplatzes ausführlich ihre Entwürfe und Konzepte. Anschließend konnte das interessierte Publikum seine Fragen an beide Gruppen richten. Zuletzt wurde über diverse Bürgeranträge abgestimmt.

Entwurf der Freunde des Josephsplatzes
Bild: Entwurf der Freunde des Josephsplatzes in der Vogelperspektive

Christian Lechner und Uli Heckmann erläuterten für die Freunde des Josephsplatzes die anschaulichen Grafiken, die auch auf ihrer Website zu sehen sind, und gingen im Lauf des Abends auf Konfrontation zu den Plänen der Stadt. Weiterlesen

Freunde des Josephsplatzes stellen ihr Konzept online

Die Freunde des Josephsplatzes haben ihre Entwürfe online gestellt, wie sie sich die Gestaltung des Platzes vorstellen, wenn die Tiefgarage fertig ist: Eine größere Rasenfläche, mehr Verkehrsberuhigung, weniger Autos und einen Anwohnertreffpunkt. Die Grafiken lassen sich anklicken und vergrößern.

Die Gestaltung des Platzes wird auch ein Thema der Einwohnerversammlung sein, die am 25. Juni ab 19 Uhr in der Grundschule an der Schwindstraße stattfindet. Die Versammlung richtet sich an die Bewohner des Einzugsgebietes der künftigen Anwohner-Tiefgarage, die im Karree Georgenstraße – Zentnerstraße – Schellingstraße – Arcisstraße leben.

Das Baureferat wird durch Fachleute aus verschiedenen Abteilungen vertreten sein, auch aus dem Gartenbau. Geleitet wird die Versammlung von Christian Krimpmann, dem Vorsitzenden des neu gewählten Bezirksausschusses Maxvorstadt.

Neugestaltung des Josephsplatzes – die Entwürfe

Der Bau der Tiefgarage konnte nicht gestoppt werden – jetzt versuchen die aktiven Freunde des Josephsplatzes, bei der Neugestaltung der Oberfläche mitzureden. Am Freitag stellten sie direkt am Platz eigene Entwürfe vor, die grafischen Simulationen hängen zum Teil im Schaukasten des Vereins nahe des U-Bahn-Aufzugs und stehen vielleicht auch bald auf der Website.

Der Entwurf des Büros, das den offiziellen Wettbewerb gewonnen hat, wird auf der Website der Stadt München vorgestellt. Das ergänzende Konzeptblatt bezieht sich auf den malerischen Städtebau des Viertels und den Englischen Landschaftsgarten dieser Zeit. 16 Bäume sollen als bescheidener Ersatz für die gefällten Exemplare neu gepflanzt werden, die Arten sollen aus der natürlichen Vegetation stammen: Von Linden, Eichen, Hainbuchen und Feldahorn ist die Rede. Ob die Tiefgarage tatsächlich Eichen und Linden tragen kann und genug Erdreich auf der Decke sein wird? Der zu bepflanzende Platz wird jedenfalls kleiner sein als ein Karree im Alten Nördlichen Friedhof, sodass sich die Wirkung dieses Englischen Gartens in Grenzen halten wird.
Weiterlesen

Stadtrat Zeilnhofer-Rath auf Antrittsbesuch

Zeilnhofer-RathAm Dienstagabend stellte sich der neu gewählte Stadtrat Wolfgang Zeilnhofer-Rath (im Bild links) der Basis in der Maxvorstadt vor: Die Freunde des Josephsplatzes hatten die Wählergruppe HUT bei der Münchner Stadtratswahl unterstützt. Im Gegenzug möchte Zeilnhofer-Rath deren Themen kommunalpolitisch vertreten. Die HUT war im März 2014 angetreten, um die Anliegen der beteiligten Bürgerinitiativen direkt in den Stadtrat zu tragen.

Mittlerweile hat Zeilnhofer-Rath eine Fraktion mit den Stadträten der FDP und der Piraten gebildet – er erklärte nochmal ausführlich, wie es dazu kam. ÖDP und Linke hatten sich bereits gefunden und seien nicht ernsthaft an einer Zusammenarbeit interessiert gewesen, auch die Freien Wähler waren schon anderweitig verbandelt. Nachdem es zwischen der FDP und den Piraten geklappt hatte, lag es nahe, sich anzuschließen. Weiterlesen