Eindrücke von Kunst im Karree

Atelier Franz Ruzicka

Dieses Wochenende ist wieder Kunst im Karrée – die Künstler in der Maxvorstadt und in Schwabing öffnen ihre Türen. Das Bild oben zeigt das Atelier des Malers Franz Ruzicka.

Auch der Besuch beim Künstlerinnenprojekt Lot62 war interessant: Liz Walinski arbeitet mit dem alten Druckverfahren Cyanotypie, zu Deutsch Eisenblaudruck. Auf ihrer Website finden sich Wolkenmotive, die Ausstellung im Atelier zeigt pflanzliche Motive.

Das gemeinsame Thema der Künstlerinnen ist diesmal Wachstum – auch Verena Friedrich hat es bei ihren zarten Objekten botanisch interpretiert:

Objekt Verena Friedrich

Hier ein Objekt aus Federn und Stäben, anscheinend aus Bambus:
Objekt von Verena Friedrich / LOT62

Am Abend noch ein Abstecher zum SPD-Bürgerbüro, wo die Vernissage von orientalischer Musik begleitet wurde:
Musik im SPD-Bürgerbüro

P.S. Dieses Jahr gibt es keinen Katalog, sondern ein kostenloses Heft, das als Beilage für die Süddeutsche Zeitung erstellt wurde. Man bekommt es in den beteiligten Ateliers.

Außerdem kann man sich wie gewohnt bei 84GHz in der Georgenstraße 84 einen Überblick über das Angebot verschaffen. Ein Besuch dort lohnt sich auch, weil im Keller die Bilder der korsischen Künstlerin Sophie Pollini ausgestellt sind.

Zum Weiterlesen:
Kunst im Karree 2015 – Blogartikel über einige Atelierbesuche und die Atelierhäuser der Maxvorstadt

Ihr Kommentar zum Artikel: