Neulich im Englischen Garten: Nilgänse!

Nilgänse im Englischen Garten

Nilgänse sind eigentlich in Afrika zuhause. Da sie interessant aussehen, wurden Sie als Ziervögel nach Europa mitgebracht. Von Holland aus haben sie sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter ausgebreitet, vor allem entlang des Rheins. In Bayern sind sie seit 1996 nachgewiesen (siehe hier), überwiegend in Unter- und Mittelfranken. Nun sind sie auch im Englischen Garten angekommen, wie dieses Nilgans-Paar zeigt.

Ansonsten sieht man im Englischen Garten vor allem die heimischen Graugänse und manchmal einen Trupp Streifengänse, die aus China stammen. Das nächste Bild zeigt im Hintergrund zwei Graugänse, in der Mitte zwei entkommene Hausgänse (die von der Graugans abstammen, aber deutlich größer sind) und vorne eine Streifengans.

Gänsearten

3 Gedanken zu „Neulich im Englischen Garten: Nilgänse!

  1. Regina Deglow

    Die Nilgänse haben wir heute auch zum ersten Mal gesehen. Die weißen Hausgänse und die Streifengans gehören übrigens zusammen. Sie bilden seit ca zwei Jahren ein Trio, bei dem witziger Weise die viel kleinere Streifengans die Rolle des Verteidigers und des Wachhundes übernommen hat. In der Brutsaison 2018 war sie plötzlich verschwunden, ist aber seit ein paar Wochen wieder zu ihrer „Familie“ zurück gekommen.

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Irene Gronegger Antwort abbrechen